Was hat die "Fränkische" mit der Schweiz zu tun und

wie kamen die Felsen und Höhlen hierher?

 

In dem Vortrag bringen wir Licht in die Entstehungsgeschichte der Fränkischen Schweiz mit ihren jetzigen eindrucksvollen geologischen Erscheinungen.

 

Als Besiedlungsplätze, mystische Opfer- und Kultstätten sowie neuzeitlich genutzte Orte, sind natürliche Höhlen in der Menschheitsgeschichte schon immer beliebte Aufenthaltsorte - bis heute.

Diese Tatsache werden wir in dem Vortrag etwas näher betrachten

 

Lassen Sie sich für eine gute Stunde in die historische und geologische Geschichte der Fränkischen Schweiz entführen und nehmen Sie eindrucksvolle Bilder mit nach Hause.

 

Vortrag auf Anfrage




 

Höhlen in Baden Württemberg als einzigartiges Zeugnis der Eiszeitkuns im Schwäbischen Jura werden UNESCO Welterbe



 

Die Höhlen der ältesten Eiszeitkunst in Baden-Württemberg sind in die UNESCO Welterbeliste aufgenommen worden.


Die sechs ausgezeichneten Höhlen sind Zeugen der Eiszeitkunst auf der Schwäbischen Alb, einer der frühesten figurativen Kunst weltweit.

 

 

Die Höhlen rund um Blaubeuren gelten als eines der wichtigsten Ausgrabungsgebiete für Archäologen.


Unter anderem fanden Forscher dort die älteste bekannte Menschenfigur der Welt- die "Venus vom Hohle Fels".

Zahlreiche Ausgrabungen brachten bis zu 43.000 Jahre alte figürliche Darstellungen zutage. Darunter Mammuts, Höhlenlöwen, Pferde und Musikinstrumente, aber auch Frauenkörper und Darstellungen von Mischwesen- dem Löwenmensch!

 

Vortrag auf Anfrage